Feuerkrebs

Kontaktdaten FeuerKrebs:e-mail

 

Sportallee 41

22335 Hamburg

Tel: 040-43179599-16



feuerkrebs@bv-feuerwehr.eu

auch auf Twitter twitter

dahlke

Daniel Dahlke

marcusbaetge

Markus Bätge

dirkh

Dirk Hückmann

 

  m.baetge@bv-feuerwehr.eu dhueckmann@bv-feuerwehr.eu
04Oktober

Bericht vom 3. Weltweiten Kongress zur Anerkennung von berufsbedingten Krebserkrankungen von Feuerwehreinsatzkräften

Nach Winnipeg (Kanada 2010) und Melbourne (Australien 2012) fand vom 28. - 29.8.2014 das „3. Seminar on occupational cancer among firefighters“ in Bergen/ Norwegen statt.
Unter dem Motto „Wer rettet die Retter?“ trafen sich über 130 Kolleginnen und Kollegen aus aller Welt und tauschten ihre Erfahrungen aus.
Für Deutschland nahmen die Kollegen Marcus Bätge (BF Hamburg) und Ralf Hensel (BF Neubrandenburg) vom Berufsverband Feuerwehr e.V. teil.

BerichtBergen

Die zahlreichen Referenten haben sehr anschaulich auf das erhöhte Krebsrisiko bei Feuerwehreinsatzkräften hingewiesen. Belegt wurden diese Aussagen durch mehrere wissenschaftliche Studien.

Bei  5 Krebsarten,  wie  Hodenkrebs, Prostatakrebs (Gebärmutterkrebs bei Feuerwehrfrauen), Lungenkrebs (bei Nichtrauchern), Blutkrebs und Schilddrüsenkrebs wurde ein unmittelbarer Zusammenhang mit der Tätigkeit im Einsatzdienst nachgewiesen. Bei 14 weiteren Krebsformen wird durch die Wissenschaft zumindest ein Zusammenhang und damit ein erhöhtes Krebsrisiko vermutet.

<<  1 2 [3