Aufgaben und Ziele

Mit der Gründung dieses Berufsverbandes Feuerwehr haben wir einen Verein geschaffen, in dem Feuerwehrleute von Feuerwehrleuten gewerkschafts- und parteienunabhängig vertreten werden. Die Tatsache, dass wir selbst alle aus dem Einsatzdienst kommen, dass wir die Probleme der Kollegen nicht nur kennen, sondern auch leben, dass wir nicht die Ziele Dritter, sondern unsere eigenen verfolgen, ist ein Garant dafür, dass wir die nötige Motivation und den Willen aufbringen, etwas für den Berufsstand Feuerwehr zu erreichen. Berufsvertretungen wie "Pilotenvereinigung Cockpit", "Gewerkschaft der Lokführer" und "Marburger Bund" haben besonders in jüngster Vergangenheit gezeigt, dass gerade diese Interessenvertretungen kleiner Berufsgruppen, die sich aber ausschließlich um deren Interessen kümmern, sehr erfolgreich sein können. Große Gewerkschaften vertreten die Interessen vieler unterschiedlicher Berufsgruppen. Denken wir über die Unterschiede zwischen der Berufsgruppe Feuerwehr und alleine nur den Beamten und Angestellten im öffentlichen Dienst einmal nach, wird wohl vielen auch klar, warum wir Feuerwehrleute immer wieder und, leider, auch immer häufiger auf der Strecke bleiben.