04Januar

Respekt? Ja- Bitte!

Wolfsburg, 04.01.2018

Mit Entsetzen mussten wir die Übergriffe in der Silvesternacht auf Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Vorsfelde zur Kenntnis nehmen. Was bisher lediglich durch Pressemeldungen von anderen Feuerwehren aus der Republik nach Wolfsburg kam, hat nun auch hier stattgefunden. Es zeigt unserer Auffassung nach mehr und mehr den Werteverfall und die Verrohung der Gesellschaft.
Es scheint ein „Trend“ geworden zu sein, Feuerwerk zu nutzen, um Einsatzkräfte von Feuerwehren, Polizei und Rettungsdiensten damit zu bewerfen oder gar zu beschießen.

In dem speziellen Einsatz der Freiwilligen Feuerwehr Vorsfelde, der zusammen mit Kräften der Berufsfeuerwehr abgearbeitet wurde, kam es außerdem noch zu diversen Beleidigungen durch die Angreifer. Der Berufsverband Feuerwehr e.V.- BVFw e.V. und die Deutsche Feuerwehr- Gewerkschaft- DFeuG verurteilen diese Angriffe auf das Schärfste und möchten die Zivilbevölkerung dazu aufrufen, solche Straftaten nicht zu dulden, sie zu ächten und bei Beobachtungen, diese der Polizei zu melden.
Die ehrenamtlichen und hauptberuflichen Kräfte der Feuerwehr Wolfsburg, inklusive denen des Rettungsdienstes und des Krankentransportes möchten wir dazu aufrufen, solche und ähnliche Vorfälle jederzeit und vorbehaltlos zur Anzeige zu bringen. Sollte dabei Unterstützung nötig sein, stehen die Kolleginnen und Kollegen des BVFw e.V. und der DFeuG gern zur Seite. Für die ehrenamtlichen Kräfte stehen in deren Strukturen Ansprechpartner zur Seite.

Ausdrücklich danken möchten wir an dieser Stelle den Kollegen der Polizei, die innerhalb kürzester Zeit am Ort des Geschehens waren.

Wir hoffen auf die Ermittlung der Personalien der Angreifer, damit diese sich für ihre Verhalten verantworten können.

Den Einsatzkräften der Berufsfeuerwehr, sowie allen weiteren Kräften im Ehren- und Hauptamt in der Stadt Wolfsburg wünschen wir, dass sie solche Situationen nicht erneut erleben müssen und eine allzeit gesunde Heimkehr von allen Einsätzen und Diensten.

Für den BVFw e.V./die DFeuG

Sebastian Neuwirth
Vorsitzender des Ortsverbandes Wolfsburg und Mitglied im Bundesvorstand im Berufsverband Feuerwehr e.V.

download