Der Länderbeauftragte informiert:

Nach sehr intensiven Tätigkeiten zur Installation eines BV Ortsverbandes in Hannover, die Anfang des Jahres stattfanden, erfolgte am Mittwoch, den 08. Mai 2013, gemeinsam mit dem Vorsitzenden des LV Hamburg ein Besuch der Landeshauptstadt im Freistaat Bayern.
Grund dafür war ein Gespräch mit Rechtsanwalt Hofstätter, Herrn Stadtrat Brannekemper sowie zwei Kollegen der BF München bezüglich der Probleme der Münchener Kolleginnen und Kollegen beim Ausgleich der rechtswidrigen Zuvielarbeit im Zeitraum 2001 bis 2006. Die in den Städten Hamburg und Braunschweig erzielten Ergebnisse wurden dargelegt und Strategien für die weitere Verfahrensweise in München entwickelt.

Weiterlesen: Der Länderbeauftragte informiert:

Ortsverbände BV

Ortsverbände des BV

- Lübeck

Neue Besetzung des Personalrats der Berliner Feuerwehr

Auf Initiative des IdFw und des Berufsverbandes Feuerwehr e.V. im Personalrat der Berliner Feuerwehr wurde in einer Sitzung über eine Neubesetzung des Vorstandes und der Freistellungen entschieden. Unser Anliegen war es, unser Wahlversprechen einzuhalten und gute Personalratsarbeit für die Kolleginnen und Kollegen zu leisten

Weiterlesen: Neue Besetzung des Personalrats der Berliner Feuerwehr

MEDIENSEITE LV-Hamburg

medienseite

Medienberichte der letzten Tage :

 

28Samstag 28.07.12

Welt-Online....Feuerwehr-Urteil: Das Glück der Minderheit

Begedorfer-Zeitung-Online: Schallende Ohrfeige für die Hansestadt

 

trenner

 

 

Woosmann

MENSCHLICH GESEHEN

Einsatzfreudig

Woosmann2

Quelle: Hamburger Abendblatt

trenner

NDR   Neumann: Rasche Zahlungen an Brandschützer

 

Hamburgs Innensenator Michael Neumann (SPD) setzt auf eine rasche Auszahlung für die Überstunden der Berufsfeuerwehrleute. Er äußerte sich im NDR 90,3 Sommerinterviewzu dem Urteil des Bundesverwaltungsgerichts, wonach die Feuerwehrleute einen Anspruch auf mehrere Millionen Euro für Überstunden in früheren Jahren haben. Noch könne er nicht genau beziffern, wie hoch die Ansprüche der Feuerwehrleute seien, sagte Neumann. Zunächst müsse die schriftliche Urteilsbegründung des Gerichtes abgewartet werden: "Ich gehe davon aus, dass das maximal fünf Wochen dauert, damit wir dann möglichst schnell die Maschine anwerfen können, um das auszurechnen."
neumann

Neumann: CDU verantwortlich

Verantwortlich für das Dilemma seien seine Vorgänger, klagte Neumann. Die Innensenatoren der CDU hätten sieben Jahre lang die Überstunden angeordnet, ohne sie zu vergüten. Rücklagen gäbe es keine, so Neumann: "Das fällt mir jetzt in den Schoß - nämlich das Geld bereitzustellen." Die Feuerwehrleute hätten das Geld aber auch verdient: "Sie haben die Überstunden gemacht, und dafür muss man auch bezahlt werden. " Nach dem Gerichtsurteil steht das Geld allerdings nur Feuerwehrleuten zu, die damals Widerspruch gegen die zu viel geleistete Arbeit eingelegt haben. Ob nun auch alle anderen Feuerwehrleute eine Entschädigung erhalten, ließ der Innensenator offen.

 

trenner

Hamburger Abendblatt: fast15000

trenner

Hamburger Abendblatt: Problemzone Berufsfeuerwehr
28.07.2012, 07:06 Uhr
Die Berufsfeuerwehr ist mittlerweile eine beständige Baustelle der Innenbehörde: Angefangen vom Streit um die Entschädigung von Mehrarbeit über den anhaltenden Beförderungsstopp und den im Vergleich zu anderen Verwaltungsteilen mit zwölf Prozent äußerst hohen Krankenstand bis hin zum akuten Personalmangel.
Den Problemen zum Trotz knackten die Beamten 2011 einen neuen Einsatz-Rekord: Alle 128 Sekunden ging ein Alarm ein, mehr als 244 000 Einsätze waren es insgesamt.
Im September sollen die Beamten über einen neuen Dienstplan entscheiden. Vier Modelle legte die Innenbehörde jüngst vor. Ziel ist mehr Zeit für Familie und Regeneration. (dfe)

 

trenner

Umfrage Hamburger Abendblatt:

  Bild_2012.07.29_003

zur Umfrage

trenner

NDR 90,3: Ausschnitt aus dem Sommerinterview

Bild-Zeitung: Kein Widerspruch-Kein Geld

trenner

 

27 Freitag 27.07.12

NDR 90,3 : Überstunden-Gehen 1000 Feuerwehrleute leer aus?

NDR 90,3 : Urteil BVerwG 27.07.12

trenner

 

26 Donnerstag 26.07.12

Hamburger Abendblatt: hab26072012

NDR 90,3 :  BVerwG 26.07.12

trenner

 

25 Mittwoch 25.07.12

Welt-Online...Hamburg Kompakt

trenner

Mitgliederversammlung in Lübeck

Es ist vollbracht!
Auf der Mitgliederversammlung in Lübeck wurde am 27.05.2010 der Ortsverband Lübeck gegründet und beschlossen.  Die Mitglieder des BV waren sich einig, dass dies ein wichtiger Schritt für eine starke Interessenvertretung ist. Der Ortsverband Lübeck wird in Zukunft von einem vierköpfigen Team betreut.
Das Team ist unter folgender E-Mailadresse zu erreichen:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Weiterlesen: Mitgliederversammlung in Lübeck