LV-Niedersachsen

Kontaktdaten:e-mail

!! Übergangsweise !!

 

Sandkamp 22

38110 Brauschweig

Tel: 05307 - 7575

 

Harald Steinmann

niedersachsen@bv-feuerwehr.eu

 

Steinmann
   
10Mai

Skandal bei der Braunschweiger Berufsfeuerwehr: Retter ohne Personalvertretung!

Die Braunschweiger Feuerwehr hat keine Personalvertretung mehr!

Vorausgegangen war eine Sitzung des örtlichen Personalrates am 05. Mai 2015, in deren Verlauf nach Aushang der Gewerkschaft Komba die Beamtenvertreter incl. fast aller Ersatzmitglieder mit sofortiger Wirkung ihren Rücktritt erklärten.
Einen Tag später erklärte auch das letzte verbliebene Ersatzmitglied dieser Gewerkschaft seinen Rücktritt.
Dazu sagt das Mitglied im Bundesvorstand des Berufsverband Feuerwehr e.V., Andreas Thöne: „ Da die Gewerkschaft Komba in ihrem eigenen Aushang als einzige Begründung angibt, dass sie mit dieser Maßnahme Neuwahlen erreichen wollte, können andere Ursachen wie z.B. Differenzen oder ähnliches im Personalrat nahezu ausgeschlossen werden“.

In ihrer Sitzung am Dienstag hatten die verbliebenen Mitglieder des Personalrates noch beschlossen, eine außerplanmäßige Personalversammlung einzuberufen. Es war jedoch nicht möglich, mit dieser Schwächung des Gremiums eine ordnungsgemäße Wahrnehmung der Aufgaben einer Personalvertretung zu gewährleisten und die Verantwortung hierfür zu übernehmen. In der Folge legten daher auch die verbliebenen Mitglieder und Ersatzmitglieder ihre Ämter nieder.
Es für den Berufsverband Feuerwehr e.V. unbegreiflich, dass aufgrund einer gewerkschaftspolitischen Entscheidung, mit der man sich offensichtlich einen Vorteil durch die Unzufriedenheit in der Belegschaft bei der nun anstehenden vorgezogenen Wahl erhofft, die Kolleginnen und Kollegen im Stich lässt.

Das Mitglied im Bundesvorstand erklärt hierzu: „Es hätte auch eine Neuwahl mit Anstand erreicht werden können, wenn das Gremium gemeinsam zurückgetreten wäre. Dann gäbe es jetzt noch eine Personalvertretung vor Ort, die die Kolleginnen und Kollegen vertreten könnte. Als Berufsverband Feuerwehr e.V. waren wir zu jeder Zeit gesprächsbereit“!.

 

download

 

 

19Oktober

Der Ton untereinander wird rauer

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
am 02. Oktober 2014 war ich in meiner Funktion als Länderbeauftragter in Wolfsburg und habe dort an der Personalversammlung der BF teilgenommen. Auf diesem Wege nochmals meinen Dank an die Wolfsburger Kolleginnen und Kollegen für die freundliche Aufnahme.
Von der eigentlichen Personalversammlung möchte ich mit Blick auf die Nichtöffentlichkeit einer Personalversammlung nichts berichten.

Liebe Kolleginnen und Kollegen, 

am 02. Oktober 2014 war ich in meiner Funktion als Länderbeauftragter in Wolfsburg und habe dort an der Personalversammlung der BF teilgenommen. Auf diesem Wege nochmals meinen Dank an die Wolfsburger Kolleginnen und Kollegen für die freundliche Aufnahme.

Von der eigentlichen Personalversammlung möchte ich mit Blick auf die Nichtöffentlichkeit einer Personalversammlung nichts berichten.

13Juli

Presseerklärung des Berufsverband Feuerwehr e.V. Aus für kooperative Leitstelle Göttingen

Wie der Berufsverband Feuerwehr e.V. als Vertretung der hauptberuflichen Feuerwehrangehörigen aus der Hessisch Niedersächsischen Allgemeinen in der Ausgabe vom 02. Juli 2014 erfahren musste, hat sich die Polizei vom geplanten Projekt einer Großleitstelle, die an die Berufsfeuerwehr Göttingen angeschlossen werden sollte, zurückgezogen.
Als Begründung hierfür wurden laut HNA wirtschaftliche Erwägungen genannt. Der Berufsverband
Feuerwehr e.V. betrachtet es nicht nur als seine Aufgabe, sich nachhaltig für eine Verbesserung der Arbeitsbedingungen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Feuerwehren einzusetzen, sondern auch dafür einzutreten, dass den Bürgerinnen und Bürgern in Notsituationen leistungsfähige Organisationen zur Seite stehen, um Ihnen zu helfen. Hierzu zählen für uns insbesondere die Leitstellen, in denen die Hilfeersuchen entgegengenommen werden.

17Juni

Plan für neue Rettungsleitstelle liegt auf Eis.

Braunschweig: Das Land will zunächst prüfen, ob es eine günstigere Lösung gibt.

Zum Artikel  
Quelle: Braunschweiger Zeitung vom 17.06.2014
Von Jörg Stachura

02Mai

Informationsveranstaltung

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

aufgrund immer wiederkehrender Fragen zu den u. a. Punkten haben wir einen Themenkatalog zusammengestellt, in dem die wichtigsten Fragen beantwortet werden sollen.

Hierzu findet in den Räumen der Nürnberger Versicherung ein Seminar statt:
am Dienstag, den 17.06.14
Schiffgraben 47, 30175 Hannover
Beginn 08:30 Uhr, Ende ca. 15:00 Uhr

Für alle interessierten Kolleginnen und Kollegen ist dieses Seminar kostenfrei.

Ablauf:
08:00 – 10:00 Uhr:  Dienstunfall mit anschließender Dienstunfähigkeit,                 
                                Tatsachenbeispiele, qualifizierter Dienstunfall etc.
               
10:00 – 12:00 Uhr:  Zusatzversicherung, hier sollen feuerwehrspezifische
                                Fragen beantwortet werden, z.B. Nadelstichverletzung
                            mit anschließender Infektion
               
12:30 – 14:30 Uhr:  praktische Bezüge zum Haftungsrecht bei Einsatzfahrten                                                  
                                aus Sicht eines erfahrenen Anwalts (Herr Klein vertritt
                                die Stadt Hannover, z.B. bei Verkehrsunfällen mit NEF’s)
                                              

Für einen Imbiss (Fingerfood) und Getränke/Kaffee ist gesorgt.

Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, bitten wir um verbindliche, schriftliche
Anmeldung bis zum 01.06.2014 an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Mit freundlichen Grüßen

Axel Traichel
Vorsitzender im Ortsverband Hannover

download

<<  1 [23 4 5 6  >>