Kontakt

Mitgliederbetreuung

Mitgliederbetreuung

Ansprechpartner: Heiko Jaensch

Bereiche:

- Änderung der Mitgliederdaten:

( Anschrift, Bankverbindung,
  Beiträge, Email-Adressen )

- Fragen zu den Versicherungen

- Kündigungen (mit Unterschrift)

- Termine Rechtsberatung

Email:

-Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

 

Geschäftsstelle

geschaeftstelle links

 

Bereiche:

Fragen...

- an den BV-Vorstand

- zur Tätigkeit als Feuerwehrbeamter/in

- Hilfe zur Selbsthilfe

- Anträge

- Widersprüche

- Arbeitszeitregelungen / Opt-Out

Email:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

- FAX: 040-43179599-19

Rechtsberatung

Rechtsberatung

Ansprechpartner: Frau Dr. Nicola  Byok

Bereiche:

- Rechtsberatung

- Nicht-rechtliche Anfragen

- Vertragsangelegenheiten BV

- Versicherungen

- Sonstiges

( das nicht in die anderen Bereiche fällt )

Email:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

- FAX: 040-43179599-19

Newsticker

Respekt?? Ja-Bitte!!

siehe OV-Wolfsburg


Respekt?? Ja-Bitte!!

siehe OV-Wolfsburg


Respekt?? Ja-Bitte!!

siehe OV-Wolfsburg


Respekt?? Ja-Bitte!!

siehe OV-Wolfsburg


Respekt?? Ja-Bitte!!

siehe OV-Wolfsburg


Respekt?? Ja-Bitte!!

siehe OV-Wolfsburg


Respekt?? Ja-Bitte!!

siehe OV-Wolfsburg


Respekt?? Ja-Bitte!!

siehe OV-Wolfsburg


Feuerwehrleute gegen Krebs

schleife

Weitere Infos hier


 

 

FACHBEREICH

BIR

logobirweiss

Weitere Infos hier

"Besuch australischer Parlamentarier in Berlin - Politiker von Down Under informieren sich über Arbeitsbedingungen von deutschen Feuerwehrleuten“

Am 30.11.2015 fand im Deutschen Bundestag ein Treffen mit Vertretern des Parlaments aus dem Bundesstaat Victoria, Australien, statt.

Der Wunsch der Delegation war es, sich mit deutschen Feuerwehrkräften und einem Vertreter des Berufsverband Feuerwehr e.V. über allgemeine Fragen zu den   Arbeitsbedingungen und Fragen zur Arbeitssicherheit von deutschen Feuerwehrleuten zu informieren und auszutauschen.
Beide Wünsche konnten wir in Personalunion erfüllen.

Die 4 Parlamentarier und ihr Berater und Dolmetscher waren überraschend gut über deutsche Regelwerke und Sicherheitsvorschriften informiert.
Besonders auffällig waren das enorme Engagement und die Begeisterung, mit der
uns konkrete Fragen gestellt wurden.
Dies ließ eine sehr intensive Auseinandersetzung mit den Problemen hier vor Ort erkennen.

Es wurden Fragen zu folgenden Themen gestellt und erörtert:
•    Krebs als Berufskrankheit?
•    Schutz vor Krebs?
•    Welche Möglichkeiten gibt es, den Feuerwehrdienst möglichst sicher zu gestalten? Aufgrund mittelmäßiger Organisation im Vorwege in Bezug auf fehlende Zugangsberechtigung zum Deutschen Bundestag, fehlende Informationen zu Ort und Zeitpunkt des Treffens sowie fehlender technischer Ausstattung (Beamer)
verblieb von den ursprünglichen drei Stunden Zeitvorgabe nur noch eine.

Trotz dieser Umstände konnten unsererseits alle Fragen im Schnelldurchgang beantwortet und einige Hinweise gegeben werden.

Am Schluss haben wir uns auf einen weiteren zukünftigen Austausch geeinigt.

Wieder einmal ein Beispiel dafür, wie engagiert Politiker sein können.

Ein Beispiel dafür, durch sachliche Argumente zu überzeugen und zu versuchen,  gemeinsam vernünftige Lösungen zu finden!

Michael Unterhalt

 

 

Mitglied im:

leerlogo vfdbleer

 

Mitglied im:

DFeuG

 

 

 

logo1